Info

Frauen mögen Mode … Männer lieber Sex

Die Statistik gibt wieder einen interessanten Einblick. Bei jungen Paaren, wird heute kaum noch direkt im Laden gekauft. Meistens sind mehrere Computer bzw. Tablets im Haushalt vorhanden. Statistiken zeigen dabei eine interessante Nutzung auf. Während sie in aller Ruhe über Stunden im Netz nach Mode schaut, nutzt er die Zeit sinnvoll für eine andere Tätigkeit. Sie ist dann nämlich so beschäftigt, dass die Gedanken rein bei dem nächsten Einkauf sind und alles Drumherum vergessen lassen.

Doch nach was sucht er? Die Frage ist einfach beantwortet. Seine Mode kauft er in nur wenigen Minuten. Die restliche Zeit verbringt er damit, nach Frauen und Sex im Netz zu suchen. Auch dabei können Stunden vergehen.

Beide Surfen unendlich im Netz – Aber mit unterschiedlichen Inhalten

Während sie weiterhin auf Mode- und entsprechenden Blogseiten nach dem besten Outfit sucht, nutzt er weiterhin die Zeit um Sex zu finden und sich darüber zu informieren. Dabei stehen in letzter Zeit vor allem zahlreiche Selbstbefriedigung-Videos im Vordergrund. Wer zum Beispiel Katja einmal dabei beobachten möchte, muss einfach nur hier klicken. Aber auch Bilder und andere Videos stehen bei der Suche nach Sex und Erotik für ihn im Vordergrund. Häufig geraten aber vor allem junge Nutzer dabei in eine Falle. Vor allem in eine Kostenfalle. Das Netz besteht zu 70 Prozent aus Erotik. Die Suche wird dadurch erschwert. Nicht jeder Anbieter überzeugt wirklich mit einem guten und kundenorientierten Angebot. Doch wie kann er sich davor schützen, ohne dass er ständig in die Kostenfalle gerät. Das einfachste scheint hierbei zu sein, das er zum Beispiel den Infoanbieter Sexportale.org aufsucht. Das Besonders an dieser Seite ist, das dort umfangreich und interessant über andere Angebote informiert wird.

Vergleiche werden aufgestellt. Andere Seiten werden bewertet. So kann sich der Nutzer vor seiner Suche auf dem Portal einen guten Überblick verschaffen, welche Seiten rund um Erotik und Sex wirklich ein gutes und vor allem faires Angebot anbieten.

Sie bemerkt davon nichts

Während er intensiv in den erotischen Träumen auf diversen Seiten entschwindet, ist sie weiterhin im Einkaufswahn und nimmt in diesem Zustand die Umgebung gar nicht mehr wahr. Sie ist viel zu gefesselt, als das sie mitbekommen würde, auf welchen Seiten er gerade ist. Beide sind damit intensiv beschäftigt, auch wenn sich die Themen weit auseinander reißen. Die Statistik zeigt, dass immer mehr Männer so reagieren, wenn sie am Abend auf der Couch schnell noch nach der neusten Mode surfen möchte. Aus dem Schnell werden meistens mehrere Stunden. Mehrere Stunden, in denen Sie nicht aufnahmefähig ist und er sich auf anderen Seiten die Zeit vertreibt. In aller Regel bekommen die Damen auch später davon nichts mit, so kann er sich weiterhin seinem neuen Hobby widmen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.