Beauty

Bauch kaschieren – So einfach ist es

In den Versandhäusern und Modezeitschriften sehen wir stets durchtrainierte Frauen. Doch dieser Fotos spiegeln nicht die Wirklichkeit wieder. Grundsätzlich ist es aber so, dass Mode ab besonders dünnen Menschen immer am besten aussieht und somit rein der Produktpräsentation gilt. Die Käuferin hingegen ist nicht immer so schlank. Oft zeichnet sich ein kleiner Bauch ab. Störend ist das grundsätzlich nicht. Mit ein paar kleinen Tricks wird das Bauch kaschieren zum Kinderspiel. Wie das geht und welche Kleidung dafür am ehesten geeignet ist, haben wir einmal zusammengestellt.

Beim Bauch kaschieren gilt, vor allem für das Oberteil bei einer größeren Oberweite oder einem Bauchansatz, das dieses immer länger ausfallen soll. Es sollte also auf zu kurze Oberteile verzichtet werden.

Bauch kaschieren – Diese Tricks helfen

Generell hat lange Kleidung den Vorteil, dass dadurch der Oberkörper mit einer schmaleren Silhouette versehen wird und so den eigenen Body streckt. Damit gelingt es, den Bauch kaschieren zu können. Kurze Oberteile hingegen lassen den Körper schnell gedrungen wirken.

Eine besonders gute Wahl sind für Problemzonen Empire Kleider. Oder auch Kleider mit einem A-Linien Schnitt. Der Vorteil hierbei: Das Kleid sitzt eng an der Brust, fällt aber unterhalb dieser weich und fließend, ideal also um den Bauch zu kaschieren. Die vorhanden Problemzonen werden hierbei schon beinahe spielerisch umspielt. Bei Frauen mit einem zusätzlich größeren Brustumfang, sollte hierbei darauf geachtet werden, die Brust gut zu verpacken, um einen wuchtigen Eindruck zu vermeiden.

Enge Höschen helfen beim Bauch kaschieren

Shapewear-Lösungen sind ideal, um den Bauch zu kaschieren. Optisch entsteht dadurch ein schlankerer Eindruck. Leider sind viele dieser Höschen nicht immer so bequem, wie es am Anfang aussieht. Doch wer schön sein will, muss auch leiden. Das gilt sowohl für Männer als eben auch Frauen. Allerdings lassen sich hin und wieder auch normale Slips finden, mit denen das Bauch kaschieren möglich wird.

Doch wie sieht das nun mit den Hosen aus? Am besten sollten Sie sich für Hosen entscheiden, die ein wenig höher geschnitten sind. So verschwindet der Bauchansatz einfach von alleine. Aber Vorsicht: Das Oberteil keinesfalls in die Hose stecken, sondern offen darüber!

Wer zudem nur einen dickeren Bauch hat, aber sonst dünne Beine, sollte auf jeden Fall enge Hosen mit hohen Schuhen zu kombinieren. Die Hose lenkt dabei den Blick auf die Beine. Die Hose sollte generell nie zu kurz ausfallen, da ansonsten die Beine optisch leicht stauchen können.

Dunkle Farben ideal

Um den Bauch kaschieren zu können, sind vor allem dunkle Farbe ideal. Diese sorgen für eine schlankere Optik. Auch große Muster sind top, diese lenken das Auge ab. Ideal können dabei lange Streifen sein, die für eine gestreckte Figur sorgen. Wer einen kräftigen, rundlichen Körper besitzt, sollte unbedingt auf große Designs achten.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.