Fashionnews

Was machen Models in den Pausen

Zwischen Laufsteg, Presse- und Fototerminen ist nicht viel Luft. Die Models fliegen von einer Destination in die nächste. Wer erfolgreich ist, ist meistens auch gut ausgebucht. Die Terminkalender sind voll und Pausen sind für viele Models reiner Luxus. Doch was machen die Damen in den Pausen. Das Essen ist ja auf eine geringe Menge begrenzt. Diese Frage stellen sich viele Fans auch bei der Modelshow von Heid Klum kommt die Frage auf, was die Models in den Pausen tatsächlich treiben.
Die Antwort müsste pauschal ausfallen, das ist bei Models aber nicht der Fall. Denn viele vergessen eines. Models sind nicht nur Kleiderständer, sondern auch Geschäftsfrauen und sie vermarkten sich in jeder Minute. Die Suche nach neuen Aufträgen und Werbeverträgen ist ein fast 24 Stunden Geschäft, das zwar von den Agenturen betrieben wird, dennoch bleibt es nicht aus, das die Topmodels auch selbst agieren.

Models – Das machen sie in den Pausen

Kontakte pflegen ist natürlich besonders wichtig und sichert vielleicht den einen oder anderen Auftrag. Dazu gehören auch die Sozialen Medien. Ständig werden Fotos gemacht und gepostet. Die Models sind ja zugleich auch Influencer. Dabei geht es nicht so sehr darum, Fans zu informieren, sondern vielmehr darum, neue Abonnementen zu gewinnen und Klicks zu bekommen. Denn umso höher die Quote ist, desto mehr Geld gibt es für Werbung.
Wenn ein Model eine Pause hat, ist das eigentlich keine, viel mehr wird diese Zeit effektiv für das eigene Marketing genutzt. Dennoch sind da ab und zu die ganz kleinen, privaten Pausen. Momente, denen ganz den Models gehören. Und was machen sie? Sie sitzen am Smartphone und zocken. Fragt man die Topmodels, ist die Antwort dazu nahezu identisch. Zocken entspannt. Dazu gehören Games aber auch Gewinnspiele oder sogar Poker. Ja, tatsächlich einige der bekannten Models haben es faustdick hinter den Ohren und können es auch mit den Männern beim Poker aufnehmen. Andere empfehlen sogar das Spiel und verdienen sich etwas dazu, so wie es zum Beispiel bei hyperino casino affiliates geht.

Läuft ohne Instagram nichts mehr?

Wenn sie in den Pausen gerade nicht zocken oder Kontakte pflegen, wird Instagram genutzt. Eine sehr oberflächliche Plattform, die eigentlich keinen wirklichen Nutzen erfüllt, sondern mehr dem eigenen Ego dient. Und dennoch ist die Jugend durch solche Plattformen wie gefesselt. Das erstaunt, bietet das Betrachten der dortigen Fotos praktisch keinen Mehrwert.
Auf Instagram geht es längst um Geld, um viel Geld und das wissen auch die Models. Ohne diese Plattform läuft nichts mehr. Wer viel postet und dabei viele Klicks absahnt, kann sich dem Werbepartner teurer verkaufen, damit anschließend die Werbekleidung den Fans sinnlich näher gebracht werden kann. Ein Geschäft, das seit 2 Jahren nach oben schießt. Einige Models bekommen weit über 50.000 Euro für nur einen Post. Ein Foto, ein paar Wörter und schon sind 50.000 Euro auf dem Konto. Richtige Topmodels mit enormer Reichweichte kassieren sogar noch mehr. Es zeigt sich, dass ohne Instagram nichts mehr läuft. So verwundert es kaum, dass die Models in den Pausen immer auf das Smartphone blicken und sich dort in aller Ausführlichkeit selbst vermarkten.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.