Men

Pyjama für den Mann

Pyjama-Mann

Alte Klamotten nach dem Aufwachen zu tragen oder gar als Nachtwäsche,- das war gestern. Auch im Bett sind alte T-Shirts, die schon längst hätten ausrangiert werden müssen, verpönt. Dieses Jahr geht es auch für den Mann edel und stilvoll her. Sowohl im als auch nach dem Bett. Mann trägt dieses Jahr endlich wieder Baumwoll-Pyjamas und elegante Morgenmäntel aus Seide. So lässt sich der Kaffee nach dem Aufstehen mit Stil und Kultur genießen. Ganz nach guter alter Playboy-Manier, sollten Männer unbedingt mehr auf die Nachtgarderobe achten. Schon Hugh Hefner machte es vor. Richtige Männer, echte Kerlen, legen viel Wert auf das, was sie nachts tragen. Pyjamas mit italienischer Twillseide oder aus feiner Baumwolle sind einfach ein Muss und auch bei hohen Temperaturen im Sommer ein unglaublicher Mehrwert. So lässt es sich nicht nur gut schlafen, sondern auch stilvoll träumen.



Pyjama für den Mann: Nach dem Aufstehen

Doch das gilt nicht nur für die Nacht. Was beim Schlafen der Seiden-Pyjama für den Mann ist, ist nach dem Aufstehen ein eleganter Morgenmantel aus Seide. Die Vielfalt in Farben, Form und Größen ist größer denn je. Jeder echte Kerl findet dabei ganz schnell seine eigene Vorliebe.

Pyjama für den Mann: Im Bett glänzen

Nicht nur die sonst männlichen Attribute sind im Bett wichtig. Auch der Look entscheidet. Schlabbrige Hosen und alte T-Shirts gehören nun wirklich nicht ins Bett, sondern einfach in den Müll. Ein eleganter und angenehm zu tragender Pyjama sollte es schon sein. Diese sind aber nicht nur fürs Bett tauglich, sondern lassen sich auch Abend im Wohnzimmer auf dem Sofa tragen. Nachtwäsche für den Mann steht im Trend und ist anspruchsvoller denn je. Der alte Pyjama war oft zum Weggucken und für viele Damen überhaupt nicht sexy. Der neue hingegen am Mann strahlt voller Glanz und wird so zum absolut unwiderstehlichen Look für ihn. Die neuen Stoffe beim Pyjama für den Mann bieten viel mehr Bewegungsfreiheit als früher und sind zudem dehnbar. Damit wird der Pyjama auch zur bequemen Wahl, wenn vor dem Schlaf noch ein Buch gelesen oder ein Film gesehen wird. Durch die dehnbaren Stoffe entfaltet sich nachts auch beim Umdrehen ein großer Komfort.

Welche Materialien sollen es sein
Geht es um den Pyjama wird reine Baumwolle vielfach empfohlen. Doch auch Materialmixe können sich als sehr hautverträglich und Annehmlich beim Tragen erweisen. Oft sind diese sogar deutlich besser. Hochwertige Mischungen von Baumwolle und Kunstfasern sind sehr gute Alternativen. Ob Micromodul, die Mikrofaser Tactel oder Meryl.- Alle neuen Gewerbearten sind sehr leicht, besonders hautfreundlich und können vor allem Feuchtigkeit viel besser aufnehmen. Das erleichtert am Ende sogleich auch das Waschen und anschließende Bügeln.

Die Farbenvielfalt beim Pyjama für den Mann ist besonders groß. Dunkle Stoffe mit glänzenden Ringeln und Streifen, die ganz besonders edle Akzente setzen. Bis hin zu spannenden Mustern. Aber auch der Retro Trend zeigt sich bei der Nachtwäsche für den Mann. Inspiriert durch die 1940er Jahre und den Cary Grent Stil wird der Pyjama zum absoluten Highlight. Alternativ können es aber auch Stickereien oder andere Applikationen sein, die modisch Kontraste setzen. Mit dem Pyjama kann Mann auf jeden Fall bei den Frauen auftrumpfen und auch in der Nacht Stil und modische Eleganz beweisen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.