Beauty

Haarband – Frisurenstyling

Haarband
Mit dem Haarband geht das Frisurenstyling schneller als gedacht. Schon auf den Laufstegen in diesem Haar waren die Haarbänder bei zahlreichen Labels zu bewundern. Sie sind nicht nur optisch ein Highlight, sondern helfen auch beim Frisurenstyling. Haarbänder gibt es dieses Jahr in allen Farben und Formen. 2015 ist das Comeback-Jahr der Bänder. Schlicht und dezent wirken sie, wenn sie aus Leder sind. Auf Schleifen sollte beim Haarband verzichtet werden. Sinnvoller sind Broschen, die einfach aufgesteckt werden. Farblich sollte es beim Frisurenstyling Ton-in-Ton mit dem Haarband gehen. Oder es erfolgt eine Orientierung an der Farbe des Outfits.

Frisurenstyling mit dem Haarband

Vor allem passen natürliche Frisuren zum Haarband. Am einfachsten ist es, die Haare zurückzunehmen und im Undone-Look das Ganze zu stylen. Das passt mit Mittelscheitel oder Pferdeschwanz. Bei ganz einfachem Frisurenstyling wird das Haarband direkt am Haaransatz platziert. Ideal ist das Band für die Haare auch für alle, die einfach die Frisur verändern möchten, ohne sich dabei von den Haaren trennen zu wollen. Mit dem Haarband lassen sich immer passend zum Outfit in nur wenigen Minuten tolle Looks kreieren. So kann es schmal ausfallen und am Ende eine edle Hochsteckfigur halten.

Mit dem Haarband Trick lassen sich aber auch komplizierte Frisuren in nur wenigen Minuten stylen. Dafür muss das Haar nicht einmal geföhnt werden. Im Sommer trocknen die Haare recht schnell und durch das Haarband wirkt alles sehr professionell.

Haarreif

Aber auch opulente Haarreife sind dieses Jahr immer noch im Trend. Der Trend setzte bereits im letzten Jahr ein und hält sich ungebrochen.

Bild: David Gaborit -Flickr.